Start Janine.jpg

logo ent

logotirolsport

News

30.09.2017
Neue Gästeskeleton Termine

Weiterlesen ...

15.01.2017
Winterberg, Weltcup mit EM 2017

Weiterlesen ...

08.01.2017
Weltcup, Altenberg GER

Weiterlesen ...

07.01.2017
IBK Stadtmeistersch.

Weiterlesen ...

27.12.2016
GP der Stadt IBK

Weiterlesen ...

27.12.2016
TT-Sportlerwahl 2016

Weiterlesen ...

07.10.2016
GoKart Rennen, Clubmeisterschaft 2016/17

Weiterlesen ...

Wahl zum Aufsteiger des Jahres
Maier Benjamin

Weiterlesen ...

19.09.2016
GoKart Clubmeisterschaft

Weiterlesen ...

 

18.08.2016
Neue Termine für Gästeskeleton

Weiterlesen ...

23.07.2016
Wandertag Mieders

Weiterlesen ...

29.02.2016
Platz 2 im 4-er Bob

beim WC am Königssee

Weiterlesen ...

11.02.2013
Rekruten erleben den Skeleton Sport

Der BSC-Stubai bietet als Verein die Möglichkeit für "Jedermann" eine rasante Skeleton-Fahrt durch den Igler Eiskanal zu unternehmen. Dies nutzten an den vergangen Tagen auch einige Rekruten des Österreichischen Bundesheeres Mil. Ko. Tirol. Wie es diesen erging, kann am folgenden Bericht nachgelsen werden.

Ein Dank an die Pressestelle des
Militärkommando Tirol
Hubert Berger, FOI e.h.


Ideenreich ist das Referat Truppenbetreuung im Militärkommando Tirol. Amtsdirektor Wolfgang Unterweger ist der kreative Kopf dieser Serviceabteilung. Ihm fallen immer wieder neue und außergewöhnliche Aktivitäten für die Freizeitgestaltung der Tiroler Grundwehrdiener ein. So auch die Aktion „Erlebnisfahrt mit Skeleton durch den Eiskanal“. Unterweger meint hierzu: „Eines unserer Angebote, welches sehr gut angenommen wird, ist das Luftgewehrschießen in unserem professionellem Schießstand in der Eugenkaserne. Hier werden unter fachlicher Betreuung seit Jahren Wettkämpfe ausgetragen. Da dieser Sport bekanntlich eine rein statische Angelegenheit ist, wollte ich eine Aktivität, welche äußerst „dynamisch“ ist, diesem Personenkreis anbieten. Hier bot sich die Erlebnisfahrt mit dem Skeleton in der Olympia- Kunsteisbahn Innsbruck / Igls geradezu perfekt an. Da ich gute Beziehungen zu den Betreibern habe und die Verantwortlichen Organisatoren der Olympiaworld Innsbruck uns bei solchen Anfragen sehr gewogen sind und unproblematisch unterstützen, wurde aus der Idee Realität. Aufgrund der großen Nachfrage von 160 Soldaten, davon 70% Rekruten mussten wir die Teilnehmer auf 3 Tage aufteilen.“

 

Der 19 jährige Rekrut Mathias Wolf von der Nachschubtransportkompanie des Stabsbataillons 6 ist einer der Tiroler Grundwehrdiener der das „Erlebnis Skeleton“ als Prämiere erleben durfte. Wolf zu dieser Aktivität außerhalb des täglichen Dienstbetriebes: "Natürlich kannte ich die Olympia- Kunsteisbahn in Igls als Sportkonsument vom Fernsehen her. Als ich sie an diesem Tag das erste Mal in Natura sah, brachten mich die Dimensionen dieser Sportstätte zum Staunen. Ein mulmiges Gefühl überkam mich als ich vom Start, hinab in den Eiskanal sah. Hier soll ich nun in einigen Augenblicken hinunterfahren, war mein erster Gedanke! Dieses eher ungute Gefühl wurde mir aber schnell genommen, da wir durch einen Fachmann des Bob- Skeleton Clubs Stubai in das richtige Verhalten mit und am Sportgerät, sowie den Gegebenheiten im Eiskanal eingewiesen wurden. Ich startete als Vorletzter. Bäuchlings liegt man auf diesem so fragil wirkenden Schlitten, wenige Zentimeter oberhalb des Eises. In dieser Position wurde ich nochmals darauf hingewiesen, auf was ich nun zu achten habe. Recht langsam und vorsichtig wurde nun der Skeleton angeschoben und ich befand mich in freier Fahrt. Trotz des sanften Anschubs am Start erreichte ich eine Geschwindigkeit von ca. 72 kmh. Diese Geschwindigkeit wird durch die exponierte Lage des Körpers noch viel schneller empfunden. 51 Sekunden dauerte meine Fahrt vom Damenstart aus. Zum Ziel hin wird die Bahn steiler und dadurch läuft man langsam zum Stand hin aus. Die Möglichkeit, so etwas einmal erleben zu können war genial. Nochmals würde ich es aber nicht mehr machen, da ich diese Erfahrung nun für mich abgehackt habe.“, sagt er mit einem Schmunzeln.


Heer 1

Heer 2

Heer 3

Heer 4



© 2018 BSC Stubai | Stadionstrasse 1 | 6020 Innsbruck | info@bsc-stubai.at | Tel.: +43 (0)660 4694100