2014-02-1620JC20Cup202.jpg

logo ent

logotirolsport

News

30.09.2017
Neue Gästeskeleton Termine

Weiterlesen ...

15.01.2017
Winterberg, Weltcup mit EM 2017

Weiterlesen ...

08.01.2017
Weltcup, Altenberg GER

Weiterlesen ...

07.01.2017
IBK Stadtmeistersch.

Weiterlesen ...

27.12.2016
GP der Stadt IBK

Weiterlesen ...

27.12.2016
TT-Sportlerwahl 2016

Weiterlesen ...

07.10.2016
GoKart Rennen, Clubmeisterschaft 2016/17

Weiterlesen ...

Wahl zum Aufsteiger des Jahres
Maier Benjamin

Weiterlesen ...

19.09.2016
GoKart Clubmeisterschaft

Weiterlesen ...

 

18.08.2016
Neue Termine für Gästeskeleton

Weiterlesen ...

23.07.2016
Wandertag Mieders

Weiterlesen ...

29.02.2016
Platz 2 im 4-er Bob

beim WC am Königssee

Weiterlesen ...

02.03.2013
Seniorenpokal 2er Bob

Daß der Vereinsvorstand des BSC-Stubai noch lange nicht zum "alten Eisen" gehört ist hinlänglich bekannt. Dies wurde in den vergangenen Saisonen immer wieder aufs Neue bewiesen. Auch dieses Wochenende wurde "die alte Riege" um unseren "mastermind", Kassier und Bob-Nationaltrainer Manfred Maier mit seinem ehemaligen Parade-Anschieber und Vize-Präsident des BSC-Stubai MMag. Reinhard Poller gefordert. Wie es dem noch immer jungen Bob-Team bei dieser, von der FIBT angesetzten Veranstaltung erging, kann man in dem kurzen Bericht von Bob-Pilot Manfred Maier erfahren.

Am 02.03.2013 fand im Eiskanal von Innsbruck/Igls die 33. Auflage des Senioreneuropapokals im 2er Bob statt. Unter der Patronanz von Fürst Albert von Monaco nahmen 23 Schlitten aus 5 Nationen teil. Der BSC-Stubai stellte mit Manni Maier (Pilot) und Reinhard Poller (Anschieber) ein schlagkräftiges Duo an den Start. Reini der mittlerweile ins gegnerische Lager der Rodler als Geschäftsführer des ÖRV gewechselt hat, nahm die große Herausforderung an und ging zum ersten Eistraining voll motiviert, nach einer langen Vorbereitungsphase, welche sich über fast 2 Tage gezogen hat, aufs Eis. Trotz der intensiven Vorbereitung hielten seine stählernen Muskel nur wenige Schritte der enormen Belastung stand und er kämpfte sich, trotz extremer Schmerzen, noch mit letzter Kraft in den Schlitten. Manni zeigte sich völlig überrascht, dass sein Bremser schon Platz genommen hatte, während er noch immer versuchte den Schlitten zu beschleunigen. Im Ziel genügte ein kurzer Blickkontakt und beide wussten, dass es für diese Saison der letzte Start in dieser Besetzung war. Reini wurde vor Ort noch ärztlich behandelt, jedoch wurde auch vom deutschen Physio von einer weiteren Betätigung der reaktormässigen Muskulatur abgeraten. Völlig zerstört ob dieser Meldung, dass ein Start, bei diesem wichtigsten Rennen wackelt, wurde kurzfristig beim Partnerverein (BSC-Salzburg) ein Legionär "eingeflogen". Der ehemalige Weltklassemann, Jürgen Mayer, übernahm den Part des Vizepräsidenten. Beim 23 Teilnehmer umfassenden Rennen konnte dieses Duo den sensationellen 5.Platz erreichen. Grosses Lob ernteten die beiden vor allem vom Reini, welcher immer noch beim Rechnen ist, was erst mit einem Vizepräsidenten an der Bremse möglich gewesen wäre. Wir werden das Ergebnis wohl nie erfahren. Auf diese Weise wünschen wir Reini alles Gute bei seiner Genesung und den beiden Mai(y)ers Gratulieren wir auf diese Weise.

Der BSC-Stubai möchte auf diesem Wege dem Bob-Team Mai(y)er zu dem hervorragenden 5.Platz Gratulieren.

 

 

 

 


© 2018 BSC Stubai | Stadionstrasse 1 | 6020 Innsbruck | info@bsc-stubai.at | Tel.: +43 (0)660 4694100